Temperaturproblem

von Christoph Quandt

Temperaturproblem

Für die Temperaturmessung an rho Cas haben wir die Linien Fe I 6431A und Fe II 6433A verwendet. Mithilfe der line-depth ratio (Linientiefenmessung) haben wir ihr Verhältnis gemessen und anhand eines vorher erstellten Thermometers die Temperatur feststellen können.

Thermometer:
Erstellt wurde das Thermometer mit Temperaturdaten von 50 FGK Überriesen aus den ELODIE und UVES Datenbanken.

An diesen Sternen wurden dieselben Linien vermessen.

Im Juni jedoch stellten wir fest, dass die Fe I Linie durch eine Emission immer weiter gestört wird, was die Daten stark verschlechtert. Es begann eine lange Suche nach neuen Linien.
Die meisten Fe I Linien und viele weitere neutrale Linien sind jedoch von demselben Phänomen betroffen.

Der letzte Versuch war die Ca I Linien bei 6455A durch die Summe der Fe II Linien bei 6443A und 6446A zu teilen:

Auf der Hochachse steht die LDR und auf der Rechtsachse die Temperatur in Kelvin.

Vermessen wurden nur die Spektren ohne Emission in den neutralen Linien (Februar bis April). Die Daten von den Fe I 6431A und Fe II 6433A passen jedoch immernoch besser als dieses Verhältnis sowie die vorher getesteten.

Zurück