ASpekt 2019

Jahreskonferenz in Salzburg (Österreich), 3. - 5. Mai

Wir laden alle spektroskopisch interessierten Astronomen ein, insbesondere Einsteiger und junge Kolleginnen und Kollegen. Siehe auch die Einladung im Forum. Wir bieten

  • eine Vortragsreihe zu allen spektroskopischen Themen,
  • eine Poster- und Gerätesession,
  • informelle Gespräche zum Thema sowie
  • Spaß und Geselligkeit.

Frühanreiser und alle anderen Interessenten treffen sich zu spannenden Diskussionen schon am Freitag abend. Eine VdS-Mitgliedschaft ist nicht nötig.

Infos zur Anmeldung und dem Programm werden hier eingestellt. Ein permanenter Austausch zur Vorbereitung und zu weiteren Aktivitäten finden sich im Forum der Fachgruppe.

Anmeldung bei
Rainer Borchmann
: rainer (-att-) borchmann.de bzw. Herbert Pühringer: pherby (-att-) gmx.de

Für junge Teilnehmer haben wir einen Hilfsfond eingerichtet, mit dem wir auf Anfrage einen vertraulichen Zuschuss anbieten können.

Die Tagung ist kostenfrei!

Tagungsort

 

Wir tagen in der neuen Sternwarte am Haunsberg. Das Haus der Natur in Salzburg errichtet die Sternwarte vor den Toren der Stadt, am Haunsberg in der Gemeinde Nußdorf. Sie wird eine der leistungsstärksten öffentlichen Sternwarten Mitteleuropas.

Das Tagungshotel wird noch geklärt, es liegt aber sicher in der Nähe der Sternwarte. Wir bitten darum, dass sich jeder Teilnehmer im Hotel unter dem Stichwort "Aspekt 2019" eigenständig anmeldet und im Anschluss bezahlt. Bei der Anmeldung wird um die Hinterlegung einer Kreditkartennummer gebeten.

Salzburg ist eine Stadt der Kultur mit langer Geschichte und Tradition. Sie war Heimat von Wolfgang Amadeus Mozart ("Rock me Amadeus"). Die Stadt vibriert somit vor Kultur und ist ein touristisches Zentrum Östereichs. Die kulturellen und touristischen Möglichkeiten haben kaum Lücken und entsprechen einer Stadt mit langer Geschichte und Tradition.

Der astronomisch nichtinteressierten "Anhang" wird also begeistert sein, nach Salzburg zu kommen.

Workshop Spezial: "Mozartkugeln unter dem spektroskopischen Auge – Ist die Goldfolie ein Fake?"

 

Teilnehmer

 

Rainer Borchmann

Thomas Eversberg

 

 

 

Falls einige Teilnehmer nicht Deutsch sprechen, wird Englisch die zweite Tagungssprache sein.

Frühere Konferenzen